Als unser Sohn noch ganz klein war hatten wir zu Hause eine Art Jahreszeiten Tisch. Alles Schöne was in der Natur und auf Spaziergängen zu finden war, landete auf diesem Platz. Nach und nach hat sich das Tischlein in einen großen Teller (ein rundes Tablett aus Metall) gewandelt. Zum ersten Mal erschaffen wurde es an Weihnachten. Da es uns aber so gut gefallen hat wurde dieser Teller zu einem "Ganzjahres-Teller", der auch heute noch in unserem Wohnzimmer steht. Es ist ganz ähnlich wie bei den Geisterhäuschen. Wenn man achtsam und mit offenen Augen durch die Natur geht, findet man überall kleine Kostbarkeiten. Schöne Äste, kleine Steine, Moos. Am Strand finden wir Muscheln, Treibholz und vieles mehr. Für Kinder sind solche Teller etwas ganz besonderes und sie stehen gerne auch im Kinderzimmer.

 

So kann ganz ohne Kosten ein kleiner Kraftplatz entstehen!

 

Manchmal muß ich lächeln denn auf unserem Teller liegen kleine Kostbarkeiten, die vor mehreren Jahren den Weg auf unseren Moosteller gefunden haben....und heute noch berühren. Mal ist es ein kleiner Stein, den wir bemalt haben und ein anderes Mal eine freundliche Notiz der Klassenlehrerin aus der ersten Klasse.

 

Der Moosteller kann auf so viele, verschiedene Arten geschmückt werden. Die Natur beschenkt uns jeden Tag, wir müssen nur die Augen öffnen!

 

 

 

Ein Teller, gefüllt mit Moos, Kerzenlichtern und einigen Blumen steht in unserem Garten. Eine kleine Oase der Stille...besonders wenn abends die Kerzen leuchten.